–> Programm 2019

 

Auch in diesem Jahr wird es im Rahmen des XXIV. Literarischen Bilderbogens wieder zahlreiche Lesungen im gesamten Landkreis geben. Freuen Sie sich auf ein buntes Programm!

 

 

 

Auftaktveranstaltung
Denis Scheck „
Vom Schönen, Guten, Wahren – und vom Albernen, Überflüssigen und Banalen“

Sonntag, 8. September 2019, 17:00 Uhr in der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin, Fontaneplatz 1, 16816 Neuruppin

 

Eröffnen wird das Literaturfestival der passionierte Literaturkritiker Denis Scheck. Bekannt aus dem ARD-Literaturmagazin Druckfrisch und der SWR-Sendung Lesenswert wird er ausgewählte Titel aus dem Reigen der über 90.000 jährlich neu erscheinenden Bücher genau unter die Lupe nehmen. Top oder Flop? Er weiß, wo Sie Ihre wertvolle Zeit sinnvoll ins Lesen investieren oder wovon Sie schlichtweg einfach die Hände lassen sollten. Denn er hat den Überblick über das Schöne, Gute und Wahre, wie über das Alberne, Überflüssige und Banale. Die Veranstaltungserlöse kommen dem Förderverein der öffentlichen Bibliotheken im Landkreis Ostprignitz-Ruppin zugute.

 

Kartenverkauf: Stadtbibliothek Neuruppin, Telefon: 0 33 91 – 35 55 204 oder online unter Reservix.

Eintritt: 18,00 EUR, ermäßigt 15,00 EUR

Die Veranstaltungserlöse kommen dem Förderverein der öffentlichen Bibliotheken im Landkreis Ostprignitz-Ruppin zugute.

 

 

Uschi Brüning „So wie ich“

Mittwoch, 11. September 2019, 19:30 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche, Heiligegeiststraße 1, 16909 Wittstock (Dosse)

 

Jazz ist ihre Leidenschaft, die Publikumsbühne ihr Ort, Musiker wie Manfred Krug das passende Pendant: Uschi Brüning erzählt in ihrer Biografie über ihre Kindheit, ihren Werdegang, das Musikbusiness und über Menschen, die ihr wichtig sind, wie ihre große Liebe Ernst-Ludwig Petrowsky, einer der wichtigsten Figuren des deutschen Jazz, genannt Luten, sowie Freund und Idol Manfred Krug. So wie ich war der Titelsong eines Albums. Nun ist quasi das Buch zum Album erschienen. Musikalisch begleiten wird die Lesung der Pianist Lukas Natschinski. Bei Uschi Brüning wird aus Schlager Jazz, aus Chanson wird Schlager. Ihr Jazz sprüht vor Leichtigkeit. Nicht ohne Grund wird sie als die Grande Dame des deutschen Jazz bezeichnet.

 

Kartenverkauf: Bibliothek im Kontor Wittstock, Telefon: 0 33 94 – 429 400 oder online unter Reservix.

Eintritt: 12,00 EUR, ermäßigt 10,00 EUR

 

 

Stephanie Turzer
„Die Malerin vom Jakobsweg. Teil II. Von der Schorfheide in die Prignitz“

Dienstag, 17. September 2019, 19.30 Uhr in der Stadtbücherei Fehrbellin, 16833 Fehrbellin

 

Achtung, Pilgern macht süchtig. Spanien und sein bekannter Pilgerweg müssen übrigens gar nicht so weit liegen. Denn „Die Malerin vom Jakobsweg“, eine gebürtige Perlebergerin, ist vor die eigene brandenburgische Haustür getreten und fand auf dem 200 km langen Fußmarsch nach Bad Wilsnack neue Perspektiven in ihrer Heimat durch interessante Begegnungen mit Einheimischen und außergewöhnlichen Herbergen. Herausgekommen ist im zweiten Teil Von der Schorfheide in die Prignitz ein literarisch-künstlerisches Zusammenspiel von neuen heimatlichen Perspektiven und privaten Erfahrungen.

 

Kartenverkauf: Stadtbücherei Fehrbellin, Telefon: 03 39 32 – 70 255 oder online unter Reservix.

Eintritt: 12,00 EUR, ermäßigt 10,00 EUR

 

 

Ulrike Schweikert
„Die Charité. Aufbruch und Entscheidung“

Dienstag, 24. September 2019, 19:30 Uhr in der Stadtbibliothek Neuruppin, 16816 Neuruppin

 

Seit ihrem großartigen Romandebüt Die Tochter des Salzsieders ist Ulrike Schweikert eine der erfolgreichsten deutschen Autorinnen historischer Romane. Ihr Markenzeichen: faszinierende, lebensnahe Heldinnen so wie in der Reihe Die Charité. Nach dem Bestseller Hoffnung und Schicksal erzählt die Autorin in Aufbruch und Entscheidung ein weiteres spannendes Kapitel aus diesem weltberühmten Krankenhaus im Berlin der ausgehenden Kaiserzeit. Zwei Frauen kämpfen um ihr Glück und für die Rechte von Frauen. Rahel Hirsch ist eine der ersten Ärztinnen, die an der Charité praktizieren. Doch als Frau hat sie es nicht leicht. Von Gleichberechtigung ist man selbst in der sonst so fortschrittlichen Hauptstadt noch weit entfernt. Das erlebt auch die junge Arbeiterin Barbara täglich, die in der Wäscherei schuftet. Ungleicher könnten die beiden Frauen nicht sein, und doch werden sie zu Freundinnen.

 

Kartenverkauf: Stadtbibliothek Neuruppin, Telefon: 0 33 91 – 35 55 204 oder online unter Reservix.

Eintritt: 12,00 EUR, ermäßigt 10,00 EUR

 

 

Marion Brasch „Lieber woanders“

Mittwoch, 25. September 2019, 19:30 Uhr in der Bibliothek im Kontor, 16909 Wittstock (Dosse)

 

Ihre sympathische Stimme ist vielen bekannt. Marion Brasch ist Radioeins-Moderatorin, Kind einer zerrissenen DDR-Familie mit bewegender Geschichte, die dokumentarisch im Kino veröffentlicht wurde sowie Schriftstellerin. Fantasiefiguren aus ihren früheren Musiksendungen sind nun Romanstoff. In ihrem neuen Buch Lieber woanders geht es um Zufall, Schicksal und Schuld, aber auch um Verlust und Abschied. Toni und Alex kennen sich nicht und sind doch auf verhängnisvolle Weise miteinander verbunden. 24 Stunden bewegen sich die beiden aufeinander zu, bis sich ihre Wege trotz skurriler Begegnungen und komischer Zwischenfälle schließlich kreuzen.

 

Kartenverkauf: Bibliothek im Kontor Wittstock, Telefon: 0 33 94 – 429 400 oder online unter Reservix.

Eintritt: 12,00 EUR, ermäßigt 10,00 EUR

 

 

Anne Jacobs „Das Gutshaus. Stürmische Zeiten“

Freitag, 11. Oktober 2019, 19:30 Uhr in der Bibliothek Wusterhausen (Dosse)

 

Mit ihrer Tuchvilla-Trilogie stürmte Anne Jacobs die Bestsellerlisten und verkaufte über 1,3 Millionen

Romane. Band 2 der neuen Gutshaus-Familiensaga erzählt nun erneut von einem alten herrschaftlichen Gutshof in der mecklenburgischen Schweiz und vom Schicksal seiner Bewohner in den 1990er Jahren. Bewegende Zeiten erfordern Mut, Entschlossenheit und den tiefen Glauben an die Liebe. So sind Franziska und Walter nach vielen Jahren endlich wieder vereint und stehen vor dem Traualtar. Alles könnte so schön sein, wäre da nicht die Familie, die noch immer zerstritten ist. Wird Walter erzählen, was in der schrecklichen Zeit des Krieges wirklich geschah und warum er Franziska damals nicht heiraten konnte? Die Erinnerungen lassen sie nicht los, und die Zukunft scheint auf einmal gar nicht mehr so klar.

 

Kartenverkauf: Bibliothek Wusterhausen, Telefon: 03 39 79 – 87 760 oder online unter Reservix.

Eintritt: 12,00 EUR, ermäßigt 10,00 EUR

 

 

Roland Jankowsky
„Wenn Overbeck kommt… – Krimilesung mit Wilsberg-Schauspieler“

Samstag, 12. Oktober 2019, 19:30 Uhr  in der Remise am Schloss Rheinsberg, Mühlenstraße 15a, 16831 Rheinsberg

 

Der „Dirty Harry von Münster“ tritt gerne in so manche Fettnäpfchen und handelt als schräger Kommissar Overbeck in der beliebten und bekannten ZDF-Krimiserie Wilsberg seit über 20 Jahren oftmals ungezügelt am Rande der Legalität. Ob als Schauspieler, Sänger oder Hörbuchsprecher – sein komödiantisches Potential ist unverkennbar sein Markenzeichen. Overbecks kriminalistische Ader entdeckt er nun in seinen gelesenen Shortstories: Frei nach dem Motto „Nicht jede Kugel, die trifft, trifft auch den Richtigen“ geht er einmal den Tücken des Berufsstandes eines Killers nach. Für beste Unterhaltung ist demnach gesorgt, versprochen!

 

Kartenverkauf: Stadtbibliothek Rheinsberg, Telefon: 03 39 31 – 41 138 oder online unter Reservix.

Eintritt: 12,00 EUR, ermäßigt 10,00 EUR

 

 

Christian Berkel „Der Apfelbaum“

Samstag, 2. November 2019, 19:30 Uhr in der Rhinhalle Fehrbellin, Geschwister-Scholl-Straße 14, 16833 Fehrbellin

 

Er ist einer der bekanntesten deutschen Schauspieler und seit über einem Jahrzehnt in der ZDF-Serie „Der Kriminalist“ zu sehen. „Dieser Mann ist kein schreibender Schaupieler. Er ist Schriftsteller durch und durch. Und was für einer“, stellt der Literat Daniel Kehlmann über den Debütanten fest. Aufgeschrieben hat Christian Berkel seine bewegende Familiengeschichte, wofür er Archive besuchte, Briefwechsel las und Reisen unternahm. Herausgekommen ist die Erzählung einer ungewöhnlichen Liebe vor dem Hintergrund eines ganzen Jahrhunderts deutscher Geschichte. Sie handelt von der dreizehnjährigen Sala und dem siebzehnjährigen Otto, die sich in Berlin im Jahr 1932 ineinander verlieben. Er stammt aus der Arbeiterklasse, sie aus einer intellektuellen jüdischen Familie. Am Ende steht die Geschichte zweier Liebender, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch ihr Leben lang nicht voneinander lassen.

 

Kartenverkauf: Stadtbücherei Fehrbellin, Telefon: 03 39 32 – 70 255 oder online unter Reservix.

Eintritt: 12,00 EUR, ermäßigt 10,00 EUR

 

 

Berthold Seliger
„Vom Imperiengeschäft. Wie Großkonzerne die kulturelle Vielfalt zerstören“

Donnerstag, 7. November 2019, 19:30 Uhr im Parkhotel Neustadt, Prinz-von-Homburg-Straße 35, 16845 Neustadt (Dosse)

 

Ob Schlager, Heavy Metal oder Elektro-Beats, über den (Musik-) Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Was jedoch alle vereint, ist das bestenfalls auftretende Gefühl von Ekstase beim Erleben seiner eigenen Superstars live auf Konzerten oder Festivals. Doch früher war alles besser? Die Preise waren auf jeden Fall günstiger! Als eingefleischter Branchenkenner, erfolgreicher Tourneeveranstalter und Konzertagent schlägt Berthold Seliger nun Alarm und mischt ordentlich das Musikgeschäft auf. In seinen Überlegungen geht es immer um den Musiker und den Konzertbesucher, also alle, die ihre Superstars weiterhin hautnah erleben wollen.

 

Kartenverkauf: Öffentliche Schulbibliothek Neustadt (Dosse), Telefon: 03 39 70 – 51 78 128 oder online unter Reservix.

Eintritt: 12,00 EUR, ermäßigt 10,00 EUR

 

 

Andrea Sawatzki „Andere machen das beruflich“

Samstag, 9. November 2019, 19:30 Uhr in der Aula der Carl-Diercke-Schule, Pritzwalker Straße 19, 16866 Kyritz

 

Andrea Sawatzki gehört zu den bekanntesten Schauspielerinnen im deutschen Film und Fernsehen. Sie lebt seit über zwanzig Jahren mit ihrem Kollegen Christian Berkel zusammen. Seit Jahren schreibt sie darüber hinaus erfolgreich Bücher wie den Spiegel-Bestseller Ein allzu braves Mädchen. In ihrem neuen Buch macht Andrea Sawatzkis hinreißende Heldin Gundula Bundschuh Schule: Endlich bietet sich ihr die Gelegenheit, auf eigenen Füßen zu stehen. Matz’ Lehrerin fällt aus – Gundula springt ein. Eine Herausforderung, die sie mit Haut und Haaren annimmt. Die Hegel-Schule jubiliert demnächst mit 200 Jahren, und Gundula soll dafür kurzfristig ein Theaterstück auf die Beine stellen. Dafür braucht sie die Unterstützung ihrer gesamten Familie. Somit geht die heitere Geschichte der Familie Bundschuh weiter und wer weiß, vielleicht wird sie eines Tages ebenso verfilmt wie die Episoden zuvor.

 

Kartenverkauf: Stadtbibliothek Kyritz, Telefon: 03 39 71 – 52 215 oder online unter Reservix.

Eintritt: 12,00 EUR, ermäßigt 10,00 EUR

 

Annette Hess „Deutsches Haus“

Donnerstag, 21. November 2019, 19:30 Uhr im Möbelhaus Wagnitz, An der B5, 16866 Kyritz

 

Sie kennen die ARD-Serie Weissensee oder den ZDF-Mehrteiler Ku’damm 56 und Ku’damm 59? Dann kennen Sie bestimmt auch die Drehbuchautorin Annette Hess. Nun schreibt sie auch Bücher. In ihrem Romandebüt Deutsches Haus widmet sie sich der Bewältigung der westdeutschen Vergangenheit Anfang der 1960er Jahre. Sie stellt die Frankfurter Auschwitzprozesse in den Mittelpunkt: Eine junge Frau wird als Dolmetscherin eingesetzt und im Verlaufe der Verhandlungen mit der Vergangenheit ihrer Familie konfrontiert. Schon vor seinem Erscheinen im Jahr 2018 wurde das Buch in 15 Länder verkauft und avancierte in Deutschland zum Spiegel-Bestseller.

 

Kartenverkauf: Stadtbibliothek Kyritz, Telefon: 03 39 71 – 52 215 oder online unter Reservix.

Eintritt: 12,00 EUR, ermäßigt 10,00 EUR

 

 

Stefan Schael
„E. A. Poe – Es ist das Schlagen dieses fürchterlichen Herzens“

Donnerstag, 28. November 2019, 19:30 Uhr in der Schlossbibliothek Freyenstein, Marktstraße 48, 16909 Wittstock (Dosse) OT Freyenstein

 

Stefan Schael ist Schauspieler mit einem Abschluss für Theater und Musical. Mit dem „Phantom der Oper“ war er mehrere Jahre für Monate auf Europa-Tournee. Bekannt ist er auch für seine Zusammenarbeit mit Gunther Emmerlich und Katja Ebstein. An diesem Novemberabend wird es gruselig. Er schlüpft in die Rollen verschiedener Werke des Horror- und Schreckensautors E. A. Poe. Das Schlossensemble in Freyenstein bietet dafür eine stimmungsvolle Kulisse: Schauerromantik pur bei flackerndem Kerzenlicht und musikalischen Effekten. Mit der gestalterischen Kraft seiner Stimme sorgt er für Gänsehautatmosphäre. Stefan Schael verleiht Poes Werken der Weltliteratur Kraft und Eindruck in ungeahnter Art und Weise. Eines ist sicher, unbeeindruckt werden auch Sie nach dieser Veranstaltung nicht nach Hause gehen.

 

Kartenverkauf: Bibliothek im Kontor Wittstock, Telefon: 0 33 94 – 429 400 oder online unter Reservix.

Eintritt: 12,00 EUR, ermäßigt 10,00 EUR

 

Ahne „Zwiegespräche mit Gott. Unter der Fuchtel der Zeit“

Mittwoch, 4. Dezember im Kloster Stift zum Heiligengrabe Stiftgelände 1, 16909 Heiligengrabe

 

„Ahne ist der lebendige Beweis dafür, dass der Mensch keinen bürgerlichen Namen braucht, um in Berlin weltberühmt zu werden.“ (Martin Hatzius, Neues Deutschland) Endlich ist es da: das fünfte Buch aus der Reihe Zwiegespräche mit Gott. Die aktuellen Dialoge beziehen sich auf die Klimakatastrophe, die Metoo-Debatte und Donald Trump, um einiges herauszugreifen. Oft ist es lustig, manchmal melancholisch, auf jeden Fall immer sehr intelligent geschrieben. Für das Zwiegespräch gibt es übrigens keinen besseren Ort als den Kapitelsaal im Kloster Stift zum Heiligengrabe.

 

Kartenverkauf: Gemeindeverwaltung Heiligengrabe, Telefon: 03 39 62 – 67-0 oder online unter Reservix.

Eintritt: 12,00 EUR, ermäßigt 10,00 EUR

 


Karten erhalten Sie in allen öffentlichen Bibliotheken im Landkreis Ostprignitz-Ruppin und online über www.reservix.de (zzgl. Systemgebühr). Nur eingetragene Leser*innen der Bibliotheken, Mitglieder des Fördervereins und Empfänger*innen von ALG II erhalten ermäßigte Karten.

 

 

 

Bibliotheksfeste

Neben den Lesungen wird es auch wieder einige schöne Bibliotheksfeste für die ganze Familie geben:

 

Bibliothek im Kontor Wittstock

Sonntag, 8. September, ab 12.00 Uhr

„Denkmalschutz und Stadtgeschichte in der ehemaligen Wegener’schen Tuchfabrik“ mit historischer Modenschau (Beginn: 13.00 Uhr) und „Was Alfred Wegener mit Ostprignitz-Ruppin verbindet“, ein Vortrag von Dr. R. Herrmann (Beginn: 14.30 Uhr)

 

Bibliothek Wusterhausen

Sonntag, 8. September, ab 14.00 Uhr

„Auf Entdeckungstour rund um die Feuerwehr“: Mit dem Lindenberger Marion-Etten-Theater „Das Feuerwehrmärchen“ (Beginn: 15.30 Uhr), Ausstellung, Basteln mit der Kreativ-Werkstatt Muckout aus Kyritz, Feuerwehrfahrten und -spiele.

 

Schlossbibliothek Freyenstein

Mittwoch, 16. Oktober, ab 10.00 Uhr

„Literarischer Aktionstag rund um die Olchis“

 

Stadtbibliothek Kyritz

Mittwoch, 23. Oktober, ab 15.30 Uhr

„Die kleine Raupe Nimmersatt“: Seit 1969 begeistert das Buch Klein und Groß. Mit einer tollen Raupen-Rallye feiern wir den 50. Geburtstag der kleinen Raupe.

 

 

Kinderlesungen

Weiterhin kommen auch in diesem Jahr wieder erfolgreiche Autor*innen in Bibliotheken und Schulen unserer Region. Sie präsentieren ihre aktuellen literarischen Programme für Schulklassen unterschiedlicher Altersstufen.

 

Unter anderem sind dabei:

  • Andreas Hüging “Die Gäng vom Dach”

  • Colonie Verlag “Diebstahl im Waisenhaus”

  • Martin Klein “Geschichten von Sternenhasen, Superteams & lustigen Monstern”

 

Kreativwettbewerb

Starke Bücher – Wegwerfen war gestern!

Omas Krimi oder Papas alter Atlas in die Papiertonne? Nein, das ist doch wertvolles Baumaterial! Aus alten bedruckten Seiten können wertvolle Kunstobjekte entstehen. Und das ist sogar noch gut für die Umwelt, denn Material wird hier wieder verwertet. Beim Bücher-Upcycling wandelt Ihr scheinbar nutzlose Bücher in neuwertige Dinge um. Hauchdünnes Papier wird durch einige Kniffe stärker als man denkt. Dabei entstehen Collagen, 3D-Bilder, Skulpturen oder sogar kleine Möbel. Freut Euch auf gemeinsames Ideensammeln, Skizzieren, Basteln und künstlerisches Gestalten. Die besten gebauten Ideen werden von einer Jury prämiert.

Das gesamte Programm steht hier auch als Download zur Verfügung.



Der Literarische Bilderbogen wird vom Landkreis Ostprignitz-Ruppin veranstaltet.


Ein herzliches Dankeschön an Förderer und Unterstützer!

  • Mitglieder des Fördervereins der öffentlichen Bibliotheken im Landkreis Ostprignitz-Ruppin
  • Mitarbeiter*innen in den Bibliotheken und im Kreismedienzentrum Ostprignitz-Ruppin
  • ehrenamtliche Helfer*innen
  • Stiftung für den Landkreis Ostprignitz-Ruppin
  • Stiftung Soziales Neuruppin
  • Lions-Club Neuruppin – Effi Briest
  • Katrin Mason Brown – Kunstakademie Ganzer

Wir danken unseren Partnern und Förderern:

Logo Stiftung Soziales Neuruppin
Logo Lions Club Effi Briest